Die Kunst in der Natur – Das außergewöhnliche Leben und Schaffen der Maria Sybilla Merian

Von Sarah Vöcking

Die Kunst in der Natur

Das außergewöhnliche Leben und Schaffen der Maria Sybilla Merian

Beitragsbild: Maria Sybilla Merian, Betonienrosen und Knopf, Neues Blumenbuch, 1. Teil, Tafel 12, 1680, kolorierter Kupferstich, SLUB, Dresden.

War es einer Frau im 17. Jahrhundert möglich, ein selbstständiges und selbstbestimmtes Leben zu führen? Die Voraussetzungen dafür waren nicht ideal. Trotzdem konnte sich Maria Sybilla Merian in dieser Zeit als Künstlerin, Forscherin und Geschäftsfrau auf Augenhöhe mit ihren männlichen Kollegen beweisen. Wie hat sie das geschafft? Wie konnte sie ihre künstlerische Begabung und ihren naturwissenschaftlichen Forschungsdrang vereinen und dabei selbstständig als Geschäftsfrau für sich und ihre Töchter sorgen?

In diesem Beitrag soll ein Blick auf das außergewöhnliche Leben und Schaffen der Maria Sybilla Merian, dass sie bis in die Regenwälder des Surinams führte, geworfen werden. Auf eine Frau, die nicht nur einen besonderen Beitrag zur Kunstgeschichte, sondern auch zur naturwissenschaftlichen Forschung leistete.


contact us

Abb. 1: Jacob Marell, Bildnis der Maria Sybilla Merian, 1679, 59 x 50,5 cm, Öl auf Leinwand, Kunstmuseum Basel, Inv.-Nr. 436.

Maria Sybilla Merian, die 1647 in Frankfurt am Main geboren wurde, war ein künstlerisches Talent, das von Kindesbeinen an gefördert wurde. Eine Reihe verschiedener Gegebenheiten ermöglichten es ihr, eine umfangreiche Ausbildung zu erhalten. Ihr leiblicher Vater Matthäus Merian der Ältere war selbst Kupferstecher und Verleger; auch ihre älteren Brüder wurden in diesen Bereichen ausgebildet. Doch Maria Sybillas Vater starb bereits früh. Als ihre verwitwete Mutter 1651 den Maler Jacob Marell heiratete, erkannte dieser Maria Sybillas künstlerisches Talent und bildete sie schließlich aus.[1]

Das war für diese Zeit nicht so ungewöhnlich, wie es uns heute erscheinen mag. Im Mittelalter wurde die Ehe als Arbeitsgemeinschaft gesehen, in der Mann und Frau zum Gelderwerb beitrugen. Und bis in das 16. Jahrhundert war es nicht unüblich für Frauen den Beruf ihres Vaters zu erlernen und am Berufsleben teilzunehmen. Beispielsweise waren allein zwischen 1513 und 1580 222 Meisterinnen und 700 Lehrmädchen in der Seidenweberei am Rhein beschäftigt. In der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts, in der Maria Sybilla Merian aufwuchs, war die Berufstätigkeit der Frau seltener geworden, aber noch keine Ausnahme.[2]

Jacob Marell war Stilllebenmaler und wurde in Utrecht bei Georg Flegel ausgebildet. Die Beliebtheit dieser Kunstgattung hatte ihre Ursprünge in Holland und Flandern und reichte bis nach Frankfurt am Main, das schließlich zum deutschen Zentrum der Stillleben-Malerei avancierte.[3] Durch die Stillleben-Malerei wurde Maria Sybillas Interesse an Raupen und Faltern geweckt, die den dargestellten Gegenständen und Pflanzen oft als Beiwerk dienten. Zudem kopierte das junge Mädchen schon früh Abbildungen von Insekten und Blumen, die sie in Büchern fand, die ihr Bruder Caspar Merian ihr zur Verfügung stellte.[4] Frankfurt am Main war nicht nur ein Zentrum der Stillleben-Malerei, sondern auch der Seidenindustrie. Maria Sybillas Stiefonkel war selbst als Seidensticker und Händler tätig, weshalb Maria Sybilla in den Kontakt mit Seidenraupen kam, die sie zum ersten Mal als 13-Jährige untersuchte und den Prozess der Metamorphose künstlerisch festhielt.[5] Dazu schrieb sie später:

„Danach stellte ich fest, dass sich aus anderen Raupen viel schönere Tag- und Eulenfalter entwickelten als aus Seidenraupen. Das veranlasste mich, alle Raupen zu sammeln, die ich finden konnte, um ihre Verwandlung zu beobachten. Ich entzog mich deshalb aller menschlichen Gesellschaft und beschäftigte mich mit diesen Untersuchungen.“ [6]

Damit begann die Erforschung der Insekten, die sie ihr ganzes Leben lang fortführen sollte.

Maria Sybilla Merian verband naturwissenschaftliches Interesse mit Malübungen. Für sie waren Kunst und Forschung zwei Bereiche, die Hand in Hand gingen. Sie malte nicht nur nebenbei, um ihre Forschungsergebnisse festzuhalten, sondern als ausgebildete Künstlerin, die dementsprechend hohe Ansprüche an ihre Werke stellte.[7]

Doch Maria Sybilla Merian war nicht nur Künstlerin und Naturforscherin, sondern auch Geschäftsfrau. Als sie 1668 mit ihrem Ehemann, dem Maler Johann Andreas Graff und ihrem ersten Kind nach Nürnberg zog, eröffnete sie einen Farbenhandel, übernahm Malaufträge und gründete die „Jungfern-Companie“. Dort lehrte sie Frauen und Mädchen aus Künstler- und Patrizierfamilien Sticken und Malen. Als sie 1691 ohne ihren Mann nach Amsterdam zog – von ihm hatte sie sich zuvor getrennt – gründete sie dort ebenfalls eine „Jungfern-Companie“. Hier konnte sie beweisen, dass sie ihren Unterhalt mit dem Farbenhandel und Aufträgen selbstständig verdienen konnte und nicht auf die Unterstützung ihres Mannes angewiesen war.[8]

Durch ihren berühmten Vater und ihre Brüder kam Maria Sybilla Merian in Kontakt mit Forscherkollegen, die ihre Arbeit sehr zu schätzen wussten und mit denen Maria Sybilla ihr Leben lang einen regen wissenschaftlichen Austausch führen sollte. Mit dem sog. „Ersten Raupenbuch“[9], welches 1679 erschien, machte sie sich in der Naturforschung, aber auch in der Kunstwelt einen Namen. [10] Merians Anliegen, war es die Insekten und ihre zyklische Entwicklung in ihrem Lebensraum darzustellen und dabei den Prozess der Metamorphose zu erforschen. Sie adressierte das Raupenbuch „den Naturkündigern, Kunstmahlern und Gartenliebhabern“[11], also nicht an ein ausschließlich wissenschaftliches, sondern ein allgemeines Publikum, welches ohne Lateinkenntnisse Zugang zu ihren Forschungsergebnissen erhalten sollte.[12]

Abb.2: Maria Sybilla Merian, Der Raupen wunderbare Verwandlung und
sonderbare Blumennahrung. Bd. 1. Nürnberg 1679. Kolorierter Kupfertitel.

Um eine bessere Vorstellung von dem Inhalt des Raupenbuchs zu erlangen, soll hier ein Beispiel gezeigt werden. Auf der Abbildung sieht man eine Quitte mit drei rosafarbenen Blüten in unterschiedlichen Blütenstadien. Auf den Quittenblättern krabbelt eine Eichenspinnerraupe von rechts nach links auf der horizontalen Mittellinie der Darstellung. Die Quitte wird als Futterpflanze der Raupe gezeigt. Unterhalb der Raupe lässt sich das Eigelege erkennen, welches aus kleinen goldenen Kügelchen besteht. Links unten neben der Quitte liegt der Kokon mit leerer Puppenhülle und von rechts oben kommt der Falter auf die Pflanze zugeflogen. Hier sind also alle Entwicklungsstadien des Eichenspinners auf der Quitte in diagonaler Anordnung gezeigt.[13] Die Anordnung der Bildelemente trennt die verschiedenen Stadien der Entwicklung klar voneinander ab. Die Diagonale gibt die Leserichtung des Bildes vor, der Betrachter muss sich jedoch selbst erschließen in welcher Reihenfolge die Entwicklungsstadien stattfinden.[14] Maria Sybilla Merian verfasste zu jeder Abbildung einen Begleittext, der entscheidend zur Entschlüsselung der Darstellung beiträgt, denn nicht immer zeigt sich in den Abbildungen der Metamorphoseablauf selbsterklärend. Wie bei allen dargestellten Insekten im Raupenbuch, zog Merian die Raupe selbst mit Quittenblättern auf und beobachtete dabei das Verhalten des Insekts in den verschiedenen Entwicklungsstadien.[15]

Abb. 3: Maria Sybilla Merian: Quitte, Erstes Raupenbuch, vor 1679,
Aquarell- und Deckfarben auf Pergament, 25,6 x 19,2 cm, Inv.-Nr. IX-8-141.

Während eines mehrjährigen Aufenthaltes in der Labadistengemeinde auf Schloss Walther kam Maria Sybilla zum ersten Mal mit tropischen Faltern in Kontakt.[16] 1699 sollte ihr großer Wunsch, die tropischen Falter in ihrem natürlichen Habitat zu studieren, in Erfüllung gehen als sie zusammen mit ihrer Tochter Dorothea eine Reise in die damals niederländische Kolonie Surinam unternahm. Mutter und Tochter verbrachten knapp zwei Jahre im Surinam bevor sie 1701 ihre Reise vorzeitig abbrechen mussten, da Maria Sybilla an einer Tropenkrankheit, vermutlich Malaria, erkrankte. Trotzdem erwies sich dieses Unternehmen als Erfolg. Merian fertigte nicht nur Studien vor Ort an, sondern brachte einige der Insekten und Pflanzen mit nach Europa, wo sie beliebte Sammlungsstücke waren.[17] Nikolaas Witsen, der damalige Bürgermeister von Amsterdam stellte Maria Sybilla das Stadthaus zur Verfügung, in dem die mitgebrachten Pflanzen und Tiere ausgestellt wurden.[18] Ihre Forschungsergebnisse fasste Merian – wahrscheinlich in Zusammenarbeit mit ihren Töchtern – in dem Prachtband Metamorphosis insectorum Surinamensium zusammen, welches 1705 im Groß-Folio-Format erschien und ihr zu Weltruhm verhalf. [19]


Abb. 4: Maria Sybilla Merian, Granatapfel, Tafel 9 der Metamorphosis, 1701-1702, Aquarell- und Deckfarben auf Pergament, 37 x 29,5 cm, Inv.-Nr. IX 10-89-9 (ehem. 39/9).

Abb. 5: Maria Sybilla Merian, Der Maniok (Kronenbereich), Tafel IV der Metamorphosis, 1701-1702, Aquarell- und Deckfarben auf Pergament, 40,5 x 30,5 cm, Inv.-Nr. IX-8-41.

Die Tafel 9 der Metamorphosis zeigt einen Granatapfelzweig mit Blüten und Frucht, der auch hier wieder als Futterpflanze der gezeigten Schwärmerraupe dient. Zu sehen ist ebenfalls eine Puppenhülle, die die Frucht überspannt, die jedoch – entgegen Merians Angabe – genau wie die dargestellten Falter nicht zu einem Entwicklungsstadium der Schwärmerraupe gehört. Die Puppenhülle gehört zu einem Schwalbenschwanz; bei den abgebildeten Faltern handelt es sich um Morphofalter. Neuartig ist hier die Darstellung des Morphofalters, den Merian in zwei unterschiedlichen Positionen zeigt, die es ihr erlauben, den Bewegungsablauf des Flügelschlags, sowie die Ober- und Unterseite der Flügel darzustellen.[20] In der Abbildung auf der Tafel 4 der Metamorphosis fügte Maria Sybilla einen Goldteju ein, der in der Krone der Maniokstaude den weißen Tagfaltern auflauert. Dieser sollte hier nur als Beiwerk dienen, doch Merian kündigte an einen weiteren Band mit Reptilien herauszugeben, sollte das Interesse vorhanden sein.[21] Es ist zu beobachten, dass vom Raupenbuch zur Metamorphosis „die Tendenz, den wissenschaftlichen Befund dem künstlerischen Gesamteindruck unterzuordnen […]“[22] zunahm. Zum Beispiel erscheinen Pflanzen und Reptilien, die oft als Ausschmückung dienen, so gut wie nie in den richtigen Größenverhältnissen; auch S-Kurven, Wellenbewegungen und Spiralformen überzieht Merian bewusst. Verlangte es ihr naturwissenschaftlicher Anspruch die exakte Erscheinung der Falter festzuhalten, so ließ Merian bei der Darstellung von Pflanzen und Reptilien ihrer Kreativität mehr Freiraum, um so die Dynamik in der Natur zu visualisieren. Die S-Formen könne als „figura serpentinata“ verstanden werden, die bis heute in der Kunst wie in der Natur als Symbol der Kreativität gilt.[23]

Merian war es aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich, alle Abbildungen der Metamorphosis selbst zu stechen, sondern war dabei auf die Hilfe andere Kupferstecher angewiesen.[24] Üblicherweise fertigte Merian zunächst Zeichnungen in ihrem Studienbuch an, die sie mit Kommentaren, der Zeit, dem Ort und dem Charakter ihrer Beobachtung versah. Diese Skizzen übertrug sie schließlich als Aquarell auf Pergament, wobei die Abbildungen der Pflanzen meist schon auf dem Pergament vorgezeichnet waren, sodass diese montagemäßig mit den Darstellungen der Insekten zusammengefügt wurden. Neben Aquarellfarben benutze Maria Sybilla außerdem Deck- und Federfarben. Danach wurden Kupferstiche und Radierungen angefertigt, die eine Vervielfältigung der künstlerischen Arbeiten erlaubten, die sie – bis auf die Abbildungen in der Metamorphosis – ebenfalls selbst anfertigte.[25]

1715 erlitt Maria Sybilla einen Schlaganfall, woraufhin es ihr nicht mehr möglich war zu arbeiten. Merians Schwiegersohn, der Maler Georg Gsell beriet Zar Peter den Großen bei Kunstankäufen in Amsterdam und so kam es, dass Merian in Kontakt mit dem Zaren trat. Maria Sybilla Merian starb am 13. Januar 1717 und vermachte einen Großteil ihrer Werke dem Zaren, woraufhin das St. Petersburger Merian-Konvolut gegründet wurde. Nach dessen Tod gingen die Werke schließlich in den Besitz der Akademie der Wissenschaften über.[26]

Abb. 6: Jacobus Houbraken nach Georg Gsell, Portrait von Maria Sybilla Merian, um 1717 (aus der ersten lateinischen Ausgabe des Raupenbuchs, Amsterdam um 1718), Kupferstich, Städel Museum, Frankfurt am Main.

Trotz Merians herausragendem Lebenswerk, wurde ihre Leistung erst spät anerkannt. Lange hieß es in der Forschung, dass Maria Sybilla Merian zwar „Malerin, Stickerin, Farbenhändlerin, Lehrerin, Hausfrau, Mutter und Liebhaberin der Natur“[27] gewesen sei, aber eben keine Forscherin. Begründet wird diese Annahme damit, dass Merian zunächst weder Latein beherrschte noch studiert hätte. Dabei wird außer Acht gelassen, dass es Frauen erst seit Ende des 19. Jahrhunderts möglich war, an deutschen Universitäten zu studieren. Zudem wurden zu Merians Lebzeiten Mädchen an Schulen nicht in Latein unterrichtet; das erlernte Maria Sybilla erst als Erwachsene im Eigenstudium. Sie konnte auch nicht in einer wissenschaftlichen Akademie aufgenommen werden, denn auch hier war Frauen der Zugang verwehrt. Maria Sybilla Merian befasste sich mit der Erforschung von Insekten seitdem sei 13 Jahre alt war; darin sah sie ihre Lebensaufgabe. Sie schuf nicht nur Abbildungen von höchster künstlerischer Qualität, sondern dokumentierte gleichzeitig ihre Beobachtungen ohne einen – wie im 17. Jahrhundert noch üblich – christlich metaphysischen Hintergrund. Anders als ihren Forscherkollegen genügte es Merian nicht Abbildungen nach Vorlagen aus Herbarien und Naturalienkabinetten anzufertigen; sie studierte die Insekten und Pflanzen in ihrem natürlichen Lebensraum, zum Beispiel im Surinam. Damit leistete sie einen bedeutenden Beitrag zum Verständnis von Ökosystemen und der Funktion der Arten innerhalb dieser Systeme. Darum gilt sie als Pionierin der ökologischen Forschungsrichtung, die mit ihren hochwertig gestalteten Publikationen ihre Ergebnisse erstmals einem breiten Publikum zur Verfügung stellte.[28]

Heute werden Merians Leistungen weitgehend anerkannt, doch bis dahin war es ein langer Weg. Diesen teilt sich Merian mit vielen weiteren großartigen Frauen der Kunstgeschichte und der Forschung. Man mag es vielleicht Glück nennen, dass Maria Sybillas künstlerisches Talent frühzeitig entdeckt und entsprechend gefördert wurde, sodass sie eine vollwertige künstlerische Ausbildung genießen konnte, die den meisten Frauen ihrer Zeit verwehrt blieb. Von Vorteil war es wohl auch, dass sie durch die Bekanntheit ihres Vater Matthäus Merian d. Älteren, der ebenfalls Illustrationen zu naturwissenschaftlichen Bänden anfertigte und diese als Verleger herausgab, gute Kontakte zu Forscherkollegen besaß, die ihre Arbeit sehr zu schätzen wussten. Doch trotz dieser günstigen Voraussetzungen, konnte Maria Sybilla auch fern ab der Heimat und ohne männliche Unterstützung zeigen, dass sie eine selbstständige und unabhängige Frau war, die gleichzeitig als Künstlerin, Forscherin und Geschäftsfrau tätig war. Eine Frau, die Kunst und Naturwissenschaft zusammenführte und damit ihr Können und Wissen in beiden Disziplinen bewies.

[1] Vgl. Beuys, Barbara: Maria Sybilla Merian. Künstlerin, Forscherin, Geschäftsfrau. Berlin 2016. S. 7-12.

[2] Vgl. Ebd. S. 15f.

[3] Vgl. Ebd. 30f.

[4] Vgl. Grabowski, Carin: Maria Sybilla Merian zwischen Malerei und Naturforschung. Pflanzen- und Schmetterlingsbilder neu entdeckt. Berlin 2017. S. 19f.

[5] Vgl. Beuys 2016. S. 32-37.

[6] Zitiert in: Beuys 2016. S. 38.

[7] Vgl. Ebd. S. 39.

[8] Vgl. Grabowski 2017. S. 23f.

[9] Voller Titel: Maria Sybilla Merian: Der Raupen wunderbare Verwandlung und sonderbare Blumennahrung. Bd. 1. Nürnberg 1679.

[10] Vgl. Beuys 2016. S. 58f.

[11] Zitiert in: Grabowski 2017. S. 47.

[12] Vgl. Ebd.

[13] Vgl. Ebd. S. 239.

[14] Vgl. Grabowski 2017. S. 56.

[15]Vgl. Ebd. S. 239.

[16] Vgl. Ebd. S. 24.

[17] Vgl. Beuys 2016. S. 223ff.

[18] Vgl. Grabowski 2017. S. 113.

[19] Vgl. Ebd. S. 24.

[20] Vgl. Grabowski 2017. S. 383.

[21] Vgl. Ebd. S. 377.

[22] von Kries, Renate: Maria Sybilla Merian. Künstlerin und Forscherin. Die „Metamorphosis Insectorum Surinamensium“ aus kunsthistorischer und biologischer Sicht. Petersberg 2017. S. 41.

[23] Vgl. Ebd.

[24] Vgl. Ebd. S. 375.

[25] Vgl. Ebd. S. 55-82.

[26] Vgl. Grabowski 2017. S. 25.

[27] Ludwig, Heidrun: „Das ‚Raupenbuch‘. Eine populäre Naturgeschichte.“ In: Maria Sybilla Merian 1647-1717. Künstlerin und Naturforscherin. hg. v. Kurt Wettengl, Frankfurt a. M. 1997, S. 60.

[28] Vgl. von Kries 2017. S. 132-143.

Quellen/Bibliographie:

Beuys, Barbara: Maria Sybilla Merian. Künstlerin, Forscherin, Geschäftsfrau. Berlin 2016.

Grabowski, Carin: Maria Sybilla Merian zwischen Malerei und Naturforschung. Pflanzen- und Schmetterlingsbilder neu entdeckt. Berlin 2017

Ludwig, Heidrun: „Das ‚Raupenbuch‘. Eine populäre Naturgeschichte.“ In: Maria Sybilla Merian 1647-1717. Künstlerin und Naturforscherin. hg. v. Kurt Wettengl, Frankfurt a. M. 1997.

von Kries, Renate: Maria Sybilla Merian. Künstlerin und Forscherin. Die „Metamorphosis Insectorum Surinamensium“ aus kunsthistorischer und biologischer Sicht. Petersberg 2017.

Bildnachweise:

Beitragsbild: von Kries, Renate: Maria Sybilla Merian. Künstlerin und Forscherin. Die „Metamorphosis Insectorum Surinamensium“ aus kunsthistorischer und biologischer Sicht. Petersberg 2017. S. 145.

Abb.1: http://sammlungonline.kunstmuseumbasel.ch/eMuseumPlus?service=ExternalInterface& module=collection&objectId=2935&viewType=detailView (letzter Zugriff am: 30.03.2021)

Abb. 2: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Merian_-_Der_Raupen_wunderbare_Verwandelung_und_sonderbare_Blumennahrung_-_1.jpg (letzter Zugriff am 30.03.2021)

Abb. 3: Grabowski, Carin: Maria Sybilla Merian zwischen Malerei und Naturforschung. Pflanzen- und Schmetterlingsbilder neu entdeckt. Berlin 2017. S. 238.

Abb. 4: Grabowski, Carin: Maria Sybilla Merian zwischen Malerei und Naturforschung. Pflanzen- und Schmetterlingsbilder neu entdeckt. Berlin 2017. S. 382.

Abb. 5: Grabowski, Carin: Maria Sybilla Merian zwischen Malerei und Naturforschung. Pflanzen- und Schmetterlingsbilder neu entdeckt. Berlin 2017. S. 376.

Abb. 6: https://blog.staedelmuseum.de/emanzipiert-durchs-17-jahrhundert/ (letzter Zugriff am: 30.03.2021).

Dieser Beitrag hat 124 Kommentare

  1. Dýchání do břicha je ověřená technika korigující samotné dýchání.
    S její pomocí dokážete kontrolovat své tělo. Většina lidí může
    žít až tři týdny bez jídla, tři dny bez vody, ale jen tři
    minuty bez kyslíku. Je zřejmé, že náš dech je klíčem k našemu přežití.
    To ano, ale starověcí jogíni také.

  2. Porno film izle ⭐ ️ ⭐ HD porn DoEda canlı sikiş konulu sex video XXX altyazılı porna
    ⚡ mobil tecavüz pornosu Türk seks görüntüleri seyret, pornolar.

  3. Jamey Rief

    Undeniably believe that which you stated. Your favorite justification appeared to be on the web the simplest thing to be aware of. I say to you, I definitely get annoyed while people think about worries that they just do not know about. You managed to hit the nail upon the top and also defined out the whole thing without having side-effects , people can take a signal. Will likely be back to get more. Thanks

  4. Fliesenleger

    You completed several good points there. I did a search on the subject matter and found the majority of people will go along with with your blog.

  5. Fliesenleger

    It’s perfect time to make some plans for the longer term and it’s time to be happy. I have read this put up and if I could I desire to counsel you some interesting issues or suggestions. Maybe you could write subsequent articles regarding this article. I want to read even more things approximately it!

  6. Fliesenleger

    Well I truly liked studying it. This post procured by you is very useful for proper planning.

  7. Fliesenleger

    I simply couldn’t go away your site before suggesting that I really loved the standard information a person provide on your guests? Is gonna be again frequently in order to check up on new posts.

  8. hydra

    I really appreciate this post. I¦ve been looking everywhere for this! Thank goodness I found it on Bing. You have made my day! Thx again

  9. wifi

    Pretty great post. I simply stumbled upon your weblog and wished to say that I’ve really enjoyed browsing your blog posts. In any case I’ll be subscribing in your feed and I am hoping you write once more very soon!

  10. wlan

    I’ve been browsing online greater than 3 hours lately, but I never discovered any fascinating article like yours. It is lovely price sufficient for me. In my view, if all site owners and bloggers made just right content as you probably did, the web shall be much more helpful than ever before.

  11. fap nation

    I¦ve recently started a web site, the information you provide on this web site has helped me greatly. Thank you for all of your time & work.

  12. Very interesting topic, thankyou for putting up. „There are several good protections against temptations, but the surest is cowardice.“ by Mark Twain.

  13. I am also commenting to make you know what a notable encounter my wife’s girl obtained using yuor web blog. She learned some details, which included what it’s like to have an amazing coaching nature to get other people with ease understand selected tricky issues. You actually exceeded my expected results. Many thanks for imparting these practical, healthy, informative as well as easy guidance on your topic to Gloria.

  14. ex yu tv

    I loved as much as you’ll receive performed proper here. The caricature is tasteful, your authored material stylish. however, you command get bought an nervousness over that you want be delivering the following. in poor health surely come further before once more since exactly the similar just about very continuously inside case you shield this hike.

  15. I would like to thnkx for the efforts you have put in writing this blog. I am hoping the same high-grade blog post from you in the upcoming as well. In fact your creative writing abilities has inspired me to get my own blog now. Really the blogging is spreading its wings quickly. Your write up is a good example of it.

  16. farm

    I like this post, enjoyed this one thankyou for posting.

  17. bwin

    Thanks for the sensible critique. Me & my neighbor were just preparing to do a little research about this. We got a grab a book from our local library but I think I learned more clear from this post. I’m very glad to see such wonderful info being shared freely out there.

  18. bet at home

    A person necessarily help to make critically posts I’d state. This is the first time I frequented your web page and up to now? I surprised with the research you made to make this particular publish amazing. Excellent task!

  19. bwin

    I love your blog.. very nice colors & theme. Did you create this website yourself? Plz reply back as I’m looking to create my own blog and would like to know wheere u got this from. thanks

  20. great post, very informative. I wonder why the other specialists of this sector do not notice this. You should continue your writing. I’m confident, you’ve a huge readers‘ base already!

  21. Some truly nice and utilitarian info on this site, also I think the design contains fantastic features.

  22. libertex app

    Thanks so much for giving everyone an exceptionally marvellous possiblity to discover important secrets from this blog. It’s always very sweet and stuffed with fun for me and my office peers to search your site a minimum of three times in one week to see the new tips you will have. Of course, we are certainly fascinated with all the attractive things you give. Some 2 tips in this posting are particularly the very best I’ve ever had.

  23. I needed to post you this very little remark in order to give many thanks yet again on your great tricks you have provided at this time. It is quite unbelievably open-handed of people like you to deliver freely exactly what a few individuals could possibly have supplied for an electronic book to make some bucks for themselves, and in particular considering the fact that you might well have done it if you desired. These concepts also worked to be a easy way to know that some people have a similar desire really like mine to grasp a little more around this issue. Certainly there are many more fun instances in the future for individuals who scan your site.

  24. Thank you for the sensible critique. Me & my neighbor were just preparing to do some research on this. We got a grab a book from our local library but I think I learned more from this post. I’m very glad to see such magnificent information being shared freely out there.

  25. It is best to take part in a contest for one of the best blogs on the web. I will suggest this website!

  26. It’s really a great and helpful piece of information. I am glad that you simply shared this useful info with us. Please keep us informed like this. Thank you for sharing.

  27. stefan-bacher

    Usually I do not learn post on blogs, however I would like to say that this write-up very compelled me to check out and do it! Your writing taste has been amazed me. Thank you, quite nice post.

  28. Have you ever considered writing an ebook or guest authoring on other blogs? I have a blog based on the same topics you discuss and would really like to have you share some stories/information. I know my visitors would value your work. If you are even remotely interested, feel free to send me an e mail.

  29. I don’t ordinarily comment but I gotta tell appreciate it for the post on this perfect one : D.

  30. geld leihen

    Amazing! This blog looks just like my old one! It’s on a entirely different subject but it has pretty much the same page layout and design. Wonderful choice of colors!

  31. privatekredit

    I appreciate, cause I found just what I was looking for. You have ended my four day long hunt! God Bless you man. Have a nice day. Bye

  32. I think other website owners should take this internet site as an example , very clean and great user friendly style and design.

  33. Kammerjäger

    My brother recommended I might like this website. He was totally right. This post truly made my day. You cann’t imagine simply how much time I had spent for this information! Thanks!

  34. you’re really a good webmaster. The site loading speed is amazing. It seems that you are doing any unique trick. In addition, The contents are masterwork. you have done a fantastic job on this topic!

  35. This is the right blog for anyone who wants to find out about this topic. You realize so much its almost hard to argue with you (not that I actually would want…HaHa). You definitely put a new spin on a topic thats been written about for years. Great stuff, just great!

  36. It is really a great and helpful piece of info. I’m glad that you shared this useful info with us. Please keep us informed like this. Thanks for sharing.

  37. e Roller

    Good info. Lucky me I reach on your website by accident, I bookmarked it.

  38. Led Leinwand

    I simply wanted to appreciate you once more. I am not sure what I could possibly have achieved without those suggestions documented by you about such a theme. It absolutely was a challenging problem in my position, nevertheless taking a look at this specialized avenue you dealt with the issue took me to weep for gladness. I am thankful for the guidance and thus sincerely hope you know what a powerful job you are accomplishing teaching other individuals using a web site. Probably you haven’t encountered all of us.

  39. I have read some good stuff here. Definitely worth bookmarking for revisiting. I surprise how much effort you put to make such a wonderful informative site.

  40. Hoverboard

    Great goods from you, man. I’ve bear in mind your stuff previous to and you’re simply too excellent. I really like what you’ve acquired right here, certainly like what you’re saying and the way by which you say it. You are making it enjoyable and you continue to care for to keep it smart. I can not wait to learn much more from you. This is really a tremendous website.

  41. Hoverboard

    Greetings! Very helpful advice on this article! It is the little changes that make the biggest changes. Thanks a lot for sharing!

  42. We’re a gaggle of volunteers and starting a brand new scheme in our community. Your site provided us with valuable info to work on. You’ve performed a formidable process and our entire group will be thankful to you.

  43. Way cool, some valid points! I appreciate you making this article available, the rest of the site is also high quality. Have a fun.

  44. Hey! Someone in my Facebook group shared this site with us so I came to check it out. I’m definitely enjoying the information. I’m book-marking and will be tweeting this to my followers! Excellent blog and great design.

  45. gestrickt

    Hi, i think that i saw you visited my site thus i came to “return the favor”.I’m attempting to find issues to improve my website!I guess its ok to use some of your ideas!!

  46. Good info. Lucky me I reach on your website by accident, I bookmarked it.

  47. Excellent blog here! Also your website loads up fast! What web host are you using? Can I get your affiliate link to your host? I wish my web site loaded up as quickly as yours lol

  48. Hello there, You’ve done an excellent job. I will definitely digg it and personally recommend to my friends. I am sure they’ll be benefited from this website.

  49. Great info and straight to the point. I don’t know if this is actually the best place to ask but do you guys have any thoughts on where to employ some professional writers? Thx 🙂

  50. mod apk

    I like the efforts you have put in this, thanks for all the great articles.

  51. pro apk

    Hey! Quick question that’s totally off topic. Do you know how to make your site mobile friendly? My blog looks weird when viewing from my iphone. I’m trying to find a template or plugin that might be able to fix this issue. If you have any suggestions, please share. Thank you!

  52. Good site! I truly love how it is simple on my eyes and the data are well written. I’m wondering how I might be notified whenever a new post has been made. I’ve subscribed to your RSS feed which must do the trick! Have a great day!

  53. Gasversorger

    Today, I went to the beach front with my kids. I found a sea shell and gave it to my 4 year old daughter and said „You can hear the ocean if you put this to your ear.“ She put the shell to her ear and screamed. There was a hermit crab inside and it pinched her ear. She never wants to go back! LoL I know this is totally off topic but I had to tell someone!

  54. It’s appropriate time to make some plans for the future and it is time to be happy. I’ve read this post and if I could I wish to suggest you few interesting things or suggestions. Perhaps you could write next articles referring to this article. I wish to read even more things about it!

  55. A secret weapon for anyone who needs content. I dont need to tell you how important it is to optimize every step in your SEO pipeline. But unfortunately, its nearly impossible to cut out time or money when it comes to getting good content. At least thats what I thought until I came across Article Forge. Built by a team of AI researchers from Stanford, MIT, Carnegie Mellon, Harvard, Article Forge is an AI content writer that uses deep learning models to research, plan out, and write entire articles about any topic with the click of a button. Their team trained AI models on millions of articles to teach Article Forge how to draw connections between topics so that each article it writes is relevant, interesting and useful. All their hard work means you just enter a few keywords and Article Forge will write a complete article from scratch making sure every thought flows naturally into the next, resulting in readable, high quality, and unique content. Put simply, this is a secret weapon for anyone who needs content. I get how impossible that sounds so you need to see how Article Forge writes a complete article with the Click Here:👉 https://stanford.io/3FXszd0

  56. Some truly wonderful blog posts on this internet site, regards for contribution.

  57. Ayak fetişi twink Cain ve Gabriel 69 ve footjob videolar N.

    Türkçe. English Deutsch Italiano Français Español Português Svenska
    Nederlands Suomi eşcinsel amatör büyük.

  58. Autoankauf

    Somebody essentially lend a hand to make critically articles I might state. This is the very first time I frequented your website page and to this point? I surprised with the analysis you made to make this particular post extraordinary. Wonderful task!

  59. Autoankauf

    Do you have a spam problem on this blog; I also am a blogger, and I was wanting to know your situation; we have created some nice procedures and we are looking to trade methods with other folks, why not shoot me an e-mail if interested.

  60. Thank you for sharing superb informations. Your site is very cool. I am impressed by the details that you have on this web site. It reveals how nicely you understand this subject. Bookmarked this web page, will come back for extra articles. You, my friend, ROCK! I found just the information I already searched everywhere and just could not come across. What a perfect site.

  61. Really fantastic information can be found on website. „The absence of flaw in beauty is itself a flaw.“ by Havelock Ellis.

  62. acerdramn

    Быстрый и качественный [url=https://remontnoutbukovacer.ru/]acer сервисный центр[/url] по выгодным ценам в Москве и области. Лучшие специалисты в городе по ремонту ноутбуков

  63. Great post, you have pointed out some great details , I as well think this s a very great website.

  64. I would like to thnkx for the efforts you have put in writing this blog. I am hoping the same high-grade blog post from you in the upcoming as well. In fact your creative writing abilities has inspired me to get my own blog now. Really the blogging is spreading its wings quickly. Your write up is a good example of it.

  65. I?¦m no longer positive where you are getting your info, but great topic. I needs to spend some time finding out much more or understanding more. Thank you for fantastic info I used to be in search of this info for my mission.

  66. Hey there just wanted to give you a quick heads up. The words in your content seem to be running off the screen in Internet explorer.

    I’m not sure if this is a formatting issue or something to do
    with browser compatibility but I figured I’d post to let you know.
    The design and style look great though! Hope you get the problem solved soon. Kudos

    My blog; tracfone special coupon 2022

  67. Thanks for some other informative website. Where else may just I am getting that type of information written in such a perfect means? I’ve a venture that I’m simply now working on, and I’ve been at the look out for such information.

  68. Needed to create you this very small note to say thanks a lot as before on the fantastic guidelines you’ve featured in this case. It has been certainly surprisingly open-handed of people like you to convey openly precisely what most people might have marketed as an electronic book to generate some cash on their own, chiefly considering the fact that you could have tried it if you considered necessary. The tactics likewise worked to be the easy way to understand that most people have similar zeal much like mine to figure out many more pertaining to this problem. I’m certain there are many more pleasant sessions in the future for individuals who browse through your blog.

  69. Hey, you used to write wonderful, but the last several posts have been kinda boring?K I miss your tremendous writings. Past several posts are just a little bit out of track! come on!

  70. Excellent post. I was checking continuously this blog and I am impressed! Very useful info specifically the last part 🙂 I care for such information a lot. I was seeking this particular information for a long time. Thank you and best of luck.

Schreibe einen Kommentar